Die Ergebnisse der Studie zum Liquiditätsmanagement liegen nun vor. Nach intensiver Arbeit konnte Bundesvorsitzender Dietmar Liese nun die Studie freigeben. Ziel bei der Studie war es, den Stand, die Instrumente und die Lösungen für ein kommunales Liquiditätsmanagement (kurz- bis langfristige Liquiditätsplanung im Sinne des Gemeindehaushalts- und Kassenrechts) darzustellen.

Begleitete und unterstützt wurde die Studie durch den Bereich Public Management Consulting der PricewaterhouseCoopers AG WPG, sowie durch die Kollegen Achim Schmidt und Matthias Melzig aus dem Bundesausschuss für das Kassen- und Rechnungswesen.

Insgesamt ist die Studie mit ihren Ergebnissen ein gutes Hilfsmittel zur Organisation oder Weiterentwicklung des kommunalen Liquiditätsmanagement.

Weitere Informationen finden Sie hier…

Studie zum Liquiditätsmanagement der Kommunen in Deutschland

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen