Die Sparkassen-Finanzgruppe hat im Jahr 2016 im 4. Jahr die bundesweite Initiative „Kommunale Verschuldungsdiagnose“ (KVD) durchgeführt. Insgesamt haben sich in den 4 Runden der KVD über 1.450 Kommunen, 160 kommunale Unternehmen mit rd. 250 Sparkassen und den Landesbanken beteiligt. Ein Kreditvolumen von über 90 Mrd. EUR konnte dabei analysiert werden.

Anhand der Ergebnisse der „KVD“ können wichtige Fragen zum kommunalen Finanzmanagement auch insbesondere der Stadtwerke  beantwortet werden: „Wie ist der Status Quo in den Kreditportfolios von Kommunen und kommunalnahen Unternehmen? Wie hoch sind die zukünftigen Zinszahlungen bei unterschiedlichen Zinsentwicklungen und welche Risiken in den Portfolios gilt es zu beachten?“

Denn auch vor dem Hintergrund der aktuell weiter anziehenden Regulatorik (Einführung Basel II und weiterer regulatorischer Regeln) werden sich die Rahmenbedingungen für die Finanzierung der Kommunen, den kommunalen Unternehmen und der kommunalen Infrastruktur doch verändern.

Auch bleibt in vielen Kommunen die Finanzausstattung und damit die Frage, wie die anstehenden Infrastrukturmaßnahmen finanziert werden können,  trotz insgesamt einer verbesserten Einnahmesituation eine große Herausforderung.

Hinzu kommen derzeit Fragestellungen seitens der kommunalen Kunden, wie aber auch der Kreditwirtschaft was bei Finanzierungslösungen im Zeiten der Niedrigzinsen zu beachten ist und welche Auswirkungen sich daraus ergeben.

Eine weitere gemeinsame Herausforderung für die Öffentliche Hand und die Sparkassen-Finanzgruppe ist  die „Digitalisierung“ und die konkrete Umsetzung von „E-Government“ in den öffentlichen Verwaltungen und den kommunalen Unternehmen.

Dieser Themenkomplex ist der zweite Schwerpunkt der Veranstaltung, den wir gemeinsam diskutieren und mit Berichten aus der Praxis beleuchten wollen.

Wir laden Sie, den Vorstand des Fachverbands der Kassenverwalter und Ihre Mitglieder hiermit recht herzlich ein zur:

DSGV-Tagung „Öffentliche Kunden –  Kommunales Finanzmanagement und E-Government–Status quo und Herausforderungen“

am  Mittwoch den 23. November 2016 (Einlass 15:30 Uhr, Beginn 16:00 Uhr – Ende 22:30 Uhr inkl. Abendempfang) und Donnerstag, den 24. November 2016 (Beginn 10:00 Uhr – Ende 16:00 Uhr)

Die Teilnahme ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Die Veranstaltung wendet sich an Vorstände, Führungskräfte und Kommunalkundenbetreuer aller Institute der Sparkassen-Finanzgruppe, Förderinstitute sowie an die Vertreter der Öffentlichen Hand (Bürgermeister, Kämmerer, Kassenverwalter, Finanzvorstände von kommunalen
Unternehmen) sowie weitere Interessierte aus kommunalen Verbänden, Landesministerien und sonstigen öffentlichen Institutionen (kommunale Rechenzentren, Verband kommunaler Unternehmen, usw.).

Anbei erhalten Sie das aktuelle Tagungsprogramm sowie das Anmeldeformular nebst Hotelreservierung (Achtung Zimmerkontingent ist bis 21.10.2016 für alle TN reserviert).

Bitte melden Sie sich per Fax oder Mail bis zum 28. Oktober 2016 beim Deutschen Sparkassenverlag an.

Die Kontaktdaten sind:

susanne.abresch@dsv-gruppe.de
Telefax: 0711 / 782 1001

Für  weitere  organisatorische Rückfragen steht Ihnen Frau Susanne Abresch, Telefon  0711  /  782 1554, E-Mail: susanne.abresch@dsv-gruppe.de gerne zur Verfügung.

Wir laden Sie herzlich ein an unserer Tagung teilzunehmen.

DSGV-Tagung „Öffentliche Kunden – Kommunales Finanzmanagement und E-Government –Status quo und Herausforderungen“ am 23. und 24. November 2016 in Stuttgart

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen